Klavierunterricht für Kinder


Jedes Kind lernt anders und verdient es, auf seine Weise angenommen und gefördert zu werden. Darum bemühe ich mich, meine SchülerInnen dort abzuholen, wo sie gerade sind. Mein Unterricht folgt keinem starren Konzept, sondern passt sich an die momentane Situation an. Es ist ganz normal, dass die Motivation und die Lust am Üben einem Auf und Ab unterliegen. Meiner Meinung nach sind Druck und Strenge fehl am Platze. Es ist viel wichtiger, Begeisterung zu vermitteln und die Freude an der Musik zu erhalten.

In meinem Unterricht baue ich gern musikalisch-rhythmische Spiele ein, lasse ich das Kind sein Klavier von vielen Seiten erforschen und entdecken. Gerade bei kleineren Kindern kann das abstrakte Notenlernen schnell zum Verdruss werden. Darum lasse ich hier genügend Zeit, denn Musik soll zuerst ein Erlebnis werden.  


So wird jede Unterrichtsstunde neu und immer anders, bleibt flexibel und individuell.

Kind lernt Klavierspielen

Klavierunterricht für Erwachsene


Sie möchten sich endlich Ihren Traum erfüllen? Oder sind sich noch gar nicht sicher, ob das Klavier Ihr Instrument ist? Ob Sie wirklich dabei bleiben werden? Dann probieren Sie es aus! Nach wenigen Stunden merken Sie schon, ob Sie sich mit dem Klavier anfreunden können.


Wahrscheinlich wissen Sie schon, dass Sie sich auf eine längere Reise einlassen müssen. Je nach Ihrer Vorbildung wird es länger oder kürzer dauern. Damit Sie aber am Ball bleiben und durchhalten, empfiehlt es sich, regelmäßig Klavierstunden zu nehmen. Sich erreichbare Ziele zu setzen und sich über die kleinen Fortschritte zu freuen, ist die beste Motivation. Denken Sie nicht so sehr an die Zeit, die es braucht, sondern an das glückliche Gefühl, wenn sich Ihr Traum vom Klavierspielen erfüllt!


Als nächstes werden Sie wissen wollen, wieviel Klavierunterricht kostet. Hier finden Sie die Preisliste. Gerne berate ich Sie persönlich und unverbindlich am Telefon. In einer kostenlosen Schnupperstunde lassen sich alle Fragen am besten beantworten.